Advertorial

Abnehmen mit über 40? Dieses neue Ritual macht endlich Hoffnung

Mittwoch, 25.07.18 14:17 » 785.122 

Die Zahl der Übergewichtigen nimmt in Deutschland weiterhin rasant zu: Laut neuesten Statistiken ist mittlerweile rund die Hälfte der Bevölkerung übergewichtig. Noch fataler ist die Tatsache, dass Übergewicht inzwischen zur zweithäufigsten Todesursache unserer Gesellschaft gehört.

Auch wenn es heutzutage dutzende Diäten gibt, scheitern mehr als 95 % der Abnehmversuche immer wieder aufs Neue.

„Wenn Sie Mühe haben Gewicht zu verlieren, könnte das auf ein ganz spezielles Hormon in Ihrem Körper zurückzuführen sein“, sagt Ernährungsexperte Jan Kaminski.

Wenn wir jung sind, produziert unser Körper dieses Hormon vollkommen natürlich in großen Mengen. Aber wenn Sie in Ihren Dreißigern, Vierzigern oder älter sind, produziert der Körper nur noch eine sehr geringe Menge hiervon.

Herr Kaminski ist sich sicher, dass man durch die Stimulierung dieses Hormons mühelos und dauerhaft abnehmen könne – und zwar unabhängig vom Alter oder vom Geschlecht.

„Eigentlich ist es sehr einfach. Sie müssen nur wissen, welche Nahrungsmittel zu vermeiden sind“. Tatsächlich scheint es einige bestimmte Lebensmittel zu geben, welche die Produktion dieses „fett-verbrennenden-Hormons“ verringern (was das Abnehmen enorm erschweren oder sogar unmöglichen machen kann).

Nun zum aller ersten Mal überhaupt hat Herr Kaminski ein kurzes Video veröffentlicht, in welchem er die Wahrheit über dieses spezielle Hormon enthüllt.

Daran erfahren Sie auch, welche 4 alltäglichen Lebensmittel Sie unbedingt vermeiden sollten, um dauerhaft schlank zu bleiben und welches simple „Ritual“ Sie vor dem Schlafengehen durchführen können, um die Produktion der „Fettverbrennungs-Hormone“ ganz natürlich zu stimulieren, so dass Sie während der Nacht Fett verbrennen.

Für eine begrenzte Zeit können Sie sich die Präsentation hier anschauen:

Dieses Video verbreitete sich in kürzester Zeit wie ein Lauffeuer und wurde innerhalb weniger Stunden von zehntausenden Menschen angesehen.

Da ist es nicht verwunderlich, dass es nicht lange dauerte, bis die ersten Kommentare eingingen.

Einer der Zuschauer meinte: „Wenn das funktioniert, ist es genau das, was ich mein Leben lang gesucht habe. Ich habe so etwas noch nie zuvor gesehen. Die Wahrheit über diese angeblich gesunden Lebensmittel, die Sie da ans Tageslicht bringen hat mich buchstäblich geschockt“.

Über den plötzlichen und unerwarteten Erfolg seines viralen Videos teilt Jan ein letztes erstaunliches Geständnis:

"Natürlich freue ich mich, dass so viele Deutsche, Österreicher und Schweizer dieses Video sehen konnten. Es war an der Zeit, dass die Öffentlichkeit es erfährt und die Menschen aufhören, nach Wunderlösungen zu suchen. Aber gleichzeitig denke ich, dass wir, wie bei allem, realistische Erwartungen haben müssen.

Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob die Diätindustrie glücklich ist, dass Deutschland, Österreich und die Schweiz endlich zu einer effektiven und nachhaltigen Methode der Gewichtsabnahme kommen... Denn das gefährdet ernsthaft ihre unverschämt hohen Profite!

Und angesichts ihres Einflusses und ihrer beträchtlichen wirtschaftlichen Mittel ist nicht garantiert, dass dieses Video lange online bleiben wird."

Klicken Sie hier und sehen Sie sich diese Präsentation an >>

Dies ist eine Werbeanzeige und kein redaktioneller Artikel, Blog-Post oder Verbrauchernachrichten.

Disclaimer (Haftungsausschluss): Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen keinen medizinischen Rat, eine ärztliche Diagnose oder eine Beratung durch einen Arzt. Bitte kontaktieren Sie einen Arzt, falls hierfür eine Voraussetzung besteht. Jeder Mensch hat eine individuelle Situation und sollte auf seinen Gesundheitszustand angepasste Maßnahmen und Untersuchungsmethoden anwenden. Der Autor übernimmt keinerlei Haftung oder Verantwortung für Missverständnisse oder Missbrauch der auf dieser Website enthaltenen Informationen oder für Verluste, Schäden oder Verletzungen, die direkt oder indirekt durch eine Behandlung, Handlung oder Anwendung der Webseite verursacht werden.